Erleben Sie unsere Region rund um Schiphorst. Gerne stellen wir Ihnen einige Ausflugsziele in der Umgebung vor.

Durch die günstige geographische Lage bieten sich herrliche Ausflugsmöglichkeiten in alle Richtungen. Neben Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung können Sie im Rahmen bequemer Tagesfahrten schnell die Ostseestrände Timmendorfer Strand oder Scharbeutz erreichen. Zudem ist Hamburg oder auch Lübeck viele touristische Ziele.

Museum "Vergessene Arbeit"

Museum "Vergessene Arbeit" Steinhorst

Das Museum befindet sich im ehemaligen Kuhstall der Domäne Steinhorst.

Der Bummel durchs Museum wird für jung und alt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Älteren erinnern sich an vieles, das sie noch aus ihrer Kindheit kennen. Die Jungen sehen Dinge, die ihnen völlig unbekannt sind, lernen eine neue Welt kennen. Gerade für diese Generation hat man in Steinhorst ein sehr erlebnisorientiertes museumspädagogisches Angebot. Kinder können dabei z. B. einen zentnerschweren Baum mit einem Kran anheben, ein Förderrad ausprobieren, bohren, schleifen, Seile drehen, Kartoffeln sortieren, Korn mahlen, Stöcke schälen, Werkzeuge bestimmen und in der historischen Druckerei aktiv werden.

Quelle: Museum “Vergessene Arbeit”

Freibad Steinhorst

Freibad Steinhorst

Freibad Steinhorst vom Feuerlöschteich zum Freibad

Eigentlich sollte vor über 50 Jahren nur ein Feuerlöschteich in der Gemeinde Steinhorst geschaffen werden. Doch die Idee, den Teich als öffentliches Schwimmbad anzulegen, stieß auf große Begeisterung. Mit viel Elan und Eigeninitiative entstand in nur einem Jahr Bauzeit in der Dorfmitte das Freibad Steinhorst. Schnell wurde es in den Sommermonaten zu einem beliebten Treffpunkt für Badegäste aus Steinhorst und den umliegenden Gemeinden. Inzwischen reicht der Bekanntheitsgrad des Freibades auch über die Kreisgrenzen hinaus.

Im Laufe der Jahre wurde das Freibad Steinhorst stets den aktuellen technischen und hygienischen Standards angepasst. Seit 2011 wird das Wasser des Freibades solarthermisch erwärmt. Die Badewassertemperatur beträgt dadurch durchschnittlich 23 Grad.

Das große ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger sowie der DLRG Steinhorst trug dazu bei, dass man seit Jahrzehnten in Steinhorst baden, aber auch das Schwimmen und Retten erlernen kann.

Quelle: Amt Sandesneben

Linauer Oldtimer-Gemeinschaft e.V.

Linauer Oldtimer-Gemeinschaft e.V.

Linauer Oldtimer-Gemeinschaft e.V.

„Vun Huus un Hoff“ heißt das Museum, dass eine Ausstellung von Maschinen, Geräten, Werkzeugen und anderen Exponaten aus Landwirtschaft, Handwerk und Haushalt beinhaltet. Das Gebäude vom Hof Griese, liegt direkt an der Kreisstraße 11 zwischen Linau und Schönberg.

Quelle: Linauer Oldtimer-Gemeinschaft

St. Marien-Kirche Sandesneben

Die St. Marien-Kirche in Sandesneben

Die Marienkirche in Sandesneben geht auf das Jahr 1278 zurück. Ihr Altar wurde im Jahr 1314 durch den Ratzeburger Bischof Marquard von Jossow geweiht. Dies ist durch eine Urkunde aus dem gleichen Jahr belegt, die im Altar eingemauert war und 1636 gefunden wurde.

Das Langhaus besaß ursprünglich ein dreischiffiges Gewölbe, das aber 1640 einstürzte und durch eine Holzdecke ersetzt wurde. Der frühere Fachwerkturm brannte 1878 nieder. Auch dieser Turm stand, genauso wie der 1906 erbaute neugotische Nachfolger, nicht westlich vor der Kirche, sondern im Osten der Nordseite des Schiffs.

Bei der Renovierung von 1963 bis 1965 wurde der Vorbau am Eingang angefügt. Das älteste Ausstattungsstück ist ein Taufstein aus dem 13. Jahrhundert. An ihm sind die Tierfiguren und Jagdszenen bemerkenswert. An der Kanzel befinde sich der Kopf eines Cherubs, der von dem 1817 abgebrochenen herzoglichen Grabdenkmal in der Lauenburger Maria-Magdalenen-Kirche stammt (1598). Die Marienstatue in der Altarnische wurde 1978 von dem Bildhauer Jospeh Pagenkemper in Langenburg in Westfalen geschaffen.

Quelle: Wikipedia

Bild:  von Kresspahl (Eigenes Werk) CC BY-SA 3.0 oder GFDL , via Wikimedia Commons

Radtouren im Amtsbereich

Radtouren im Amtsbereich

Entdecken Sie unsere schöne Landschaft rund um Schiphorst.

Der Westen des Herzogtums Lauenburg bietet ein umfangreiches Netz an ausgezeichneten Radfahrwegen unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade. Die landschaftlichen Gegebenheiten bieten schöne Aussichten und einen hohen Erholungswert.

Auf der Karte können Sie sich einen Überblick verschaffen, wie die einzelnen Routen verlaufen. Lassen Sie die Maus über die Karte wandern, und über einen weiteren Klick erreichen Sie umfangreiche Informationen über die jeweilige Route.